Bei der manuellen Lymphdrainage wird mit pumpenden Bewegungen die Lymphgefässtätigkeit angeregt und Gewebeflüssigkeit abdrainiert. Gleichzeitig wirkt die manuelle Lymphdrainage über das vegetative Nervensystem schmerzlindernd und sehr entspannend für die Muskulatur.

Wirkungsweise der manuellen Lymphdrainage
  Abtransport von Gewebeflüssigkeit
  Anregung der Lymphgefässtätigkeit
  Erhöhter Abtransport von Schlackenstoffen im Gewebe
  Immunsystemsteigerung
  Psychische und physische Entspannung

Hauptsächliche Anwendungsgebiete
  Ödeme (Gewebeflüssigkeit, z.B. in den Beinen oder Armen)
  Schwangerschaftsödeme
  Schwellungen nach Operationen (z.B. Amputationen verursachen
     oft Wasseransammlungen in den Armen)
  Blutergüsse und Dehnungsverletzungen
  Regeneration nach sportlicher Tätigkeit (Ermüdung), Muskelkater
  Migräne, Kopfschmerzen
  Abtransport von Schlackenstoffen
  Zur Steigerung der Abwehrkräfte und für das allgemeine
     Wohlbefinden