Ultraschall ist eine mechanische Therapie, die aus Schallwellen in sehr hoher Frequenz besteht. Ultraschallwellen werden mit Hilfe von Elektrizität erzeugt, die im Schallkopf (Quarz) in mechanische Schallwellen umgewandelt werden.
Die Bewegungen des Ultraschallkopfes erfolgen auf der zu behandelnden Fläche in gleichmässigem, rhythmischem Tempo. Ich bevorzuge eine kreisende, sich leicht überlappende Bewegung mit leichtem Druck.

Wirkungsweise der Ultraschallbehandlung
Die Ultraschallbehandlung hat einen mechanischen und einen thermischen Effekt.

Der mechanische Effekt: Die Schallwellen verursachen im Gewebe eine Kompression und Expansion, was zu Druckschwankungen im Gewebe führt. Auf diese Art erreiche ich eine Mikromassage. Durch diese Druckdifferenzen erreiche ich:
a) eine Volumenänderung der Körperzellen von ca. 0.02%
b) Erhöhung der Permeabilität der Zell- und Gewebemembranen
c) Verbesserter Austausch von Stoffwechselprodukten

Der thermische Effekt: Die Mikromassage erzeugt im Körper Reibungswärme. Die Menge der erzeugten Wärme variiert je nach Struktur und hängt von der Form des Ultraschalles ab (kontinuierlich oder pulsierend), der Intensität und der Behandlungsdauer und der zu behandelnden Fläche. Bei 3 MHz habe ich nur 1/3 der Eindringtiefe als bei 1 MHz.

Behandlung
Die Behandlung kann lokal direkt auf der betroffenen Stelle oder segmental ausgeführt werden.

Behandlungsziel:
  Schmerzlinderung
  allgemeine Verbesserung des Wohlbefindens
  Förderung der Durchblutung und Muskelrelaxation
  erhöhte Membranpermeabilität
  verbessertes Regenerationsvermögen des Gewebes
  Einfluss auf periphere Nerven